News

Franckeschen Stiftungen zu Halle - Instandsetzung historischer Feldscheunen

Instandsetzung der historischen Feldscheunen Haus 32, 33 und 34

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle benötigten für die Planungen zur Instandsetzung der historischen Feldscheunen Haus 32, 33 und 34 Untersuchungen des Baugrundes und zur Gründungsart der Bestandsgebäude.

Zur Erkundung des Baugrundes wurden kombinierte Rammkern-/Rammsondierungen mit Teufen von 9,0 m u. GOK bis in den örtlich anstehenden Basiston unter der Braunkohlenverbreitung ausgeführt. Zusätzlich wurden 4 Bauwerksschürfe mittels Kleinbagger bis max. 2,80 m u. GOK an den Bestandsgebäuden vorgenommen.

Im Ergebnis der Untersuchungen wurde eine Bodenstabilisierung in Form von außen anzusetzender Injektionsverfahren zur Gründungsstabilisierung im Rahmen der Instandsetzung und Sanierung der Bestandsgebäude empfohlen.

Ausschlaggebend werden die aus der zukünftigen Nutzung resultierenden neuen Lasten in den Bauwerkskörper sein, so dass eventuell weitere Untersuchungen notwendig werden.

 

Feldscheune Haus 32-33                                    Ausführung Fundamentschurf mit Kleinbagger 1,5

 

Freilegung und Dokumentation Fundamentsockel Gebäudeecke Haus 32-33